SEO für Stellenanzeigen: Warum Online-Employer Branding heute unerlässlich ist

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist zweifelsfrei ein mächtiges Mittel, wenn Sie so viele Kandidaten wie möglich (mit verhältnismäßig geringen Kosten) mit Ihren Stellenanzeigen erreichen wollen. Dennoch stellen wir oftmals fest, dass SEO für viele Recruiter, die sich nicht ganz sicher sind, wie SEO funktioniert, ein Hindernis darstellt. In unserem Artikel “Wie funktioniert SEO” haben wir die allgemeine Funktionsweise ausführlich erläutert. In diesem Artikel wollen wir dagegen spezifisch darauf eingehen, wie Sie SEO für Stellenanzeigen machen und warum es einfacher ist, Stellenanzeigen zu optimieren als Sie denken.

Warum SEO-freundliche Stellenanzeigen schreiben?

Im Gegensatz zu “normalen” Internet Nutzern steht für Jobsuchende viel mehr auf dem Spiel, wenn sie sich entscheiden, den Sprung in ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihrem Unternehmen zu wagen. Wenn Ihre Arbeitgebermarke nicht den Erwartungen der Arbeitssuchenden oder ihren SEO-Ergebnissen entspricht, haben diese wahrscheinlich kein größeres Interesse haben und ziehen weiter.

Im schlechtesten Falle, werden Ihre Stellenanzeigen aber erst gar nicht in den Suchergebnissen angezeigt. Im heutigen Zeitalter des “War for Talents” und Fachkräftemangels kann dies für Ihr Unternehmen verheerende Auswirkungen haben.

war for talents

Versuchen Sie, diese SEO Employer Branding Maßnahmen umzusetzen und in Ihre Employer Branding Strategie einzubauen, um überall dort zu sein, wo Top-Kandidaten suchen. Mit diesen Maßnahmen können Sie nicht nur Stellenanzeigen optimieren, sondern den gesamten Online Footprint Ihres Unternehmens in der digitalen Welt vergrößern.

Mit Arbeitgebern auf der ganzen Welt, die nicht nur darum kämpfen, Top-Talente zu rekrutieren, sondern auch die Mitarbeiterbindung zu erhöhen, ist eine solide SEO-Strategie ein integraler Bestandteil, um qualifizierte Kandidaten zu gewinnen, Stellen schnell zu besetzen und dem Talentwettbewerb voraus zu sein. Sie müssen kein SEO-Profi sein, um Stellenanzeigen zu optimieren und einen erfolgreichen SEO-Plan zu implementieren. Nutzen Sie diese Tipps, um loszulegen:

Stellenanzeigen für Suchmaschinen optimieren die besten Tipps und Tricks

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Stellenanzeigen optimieren und bewerben können? Mit diesen SEO für Stellenanzeigen Tipps und Tricks werden Sie nicht nur Ihre Stellenanzeigen optimieren und besser bewerben, sondern verbessern Ihr Online-Employer Branding nachhaltig. Wie Sie Ihre Stellenanzeigen bewerben und optimieren:

1. Keyword-Recherche durchführen

Die Keyword-Recherche ist immer das erste, was Sie tun sollten, wenn Sie Ihre Stellenanzeigen für SEO optimieren wollen. Der Zweck der Keyword-Recherche bei Stellenanzeigen ist es, herauszufinden, nach welcher Stellenbezeichnung Ihre Zielgruppe tatsächlich sucht.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie möchten eine Stellenanzeige veröffentlichen, die Sie intern als “Digital Marketing Chef” bezeichnen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um zu recherchieren, werden Sie vielleicht feststellen, dass die Bezeichnung “Online Marketing Manager” eine größere Reichweite und eine bessere Antwortquote hat.

Was Sie nicht tun sollten, ist einen Titel zu wählen, der die Position falsch darstellt. Letztendlich wollen Sie einen goldenen Mittelweg zwischen dem internen Titel für die Rolle und dem Titel, nach dem Ihre Zielgruppe am häufigsten sucht, finden.

Versuchen Sie auch, ähnliche Stellenausschreibungen zu recherchieren, um zu sehen, welche Keyword Kombinationen, Informationen und Fähigkeiten von Ihrem Personalverantwortlichen übersehen worden sein könnten.

page speed optimieren

2. Key-Words in Stellenanzeige einbeziehen

Der nächste Schritt besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Keyword an den wichtigsten Stellen in der Stellenanzeige verwendet wird. Ihr Keyword sollte in der URL, dem Seitentitel, der Meta-Beschreibung und auch im gesamten Seitentext vorkommen.

Mit dem Google Keyword Planner haben Sie bereits ein gutes kostenloses Keyword-Tool an der Hand. Allerdings erfordert dieser den Betrieb eines aktiven AdWords-Kontos und die zur Verfügung gestellte Datenmenge hat in den letzten Jahren eher abgenommen. Gerne unterstützen wir Sie im Rahmen einer Keyword Recherche mit unseren Profi SEO Tools, die optimale Datengrundlage zu ermitteln, damit Sie Ihre Stellenanzeige optimieren können und darüber hinaus erfolgreiche SEO betreiben.

In unserem Artikel H1 Überschrift SEO freundlich gestalten, erfahren Sie alles wie Sie den Titel Ihrer Stellenanzeige und die weiteren Überschriften verfassen sollten.

3. Interne Verlinkung auf Stellenausschreibung

Setzen Sie interne Links ein, damit Suchmaschinen Ihre Karriereseite crawlen können. Suchmaschinen indizieren nur die Seiten, die sie finden können. Strukturieren Sie den Inhalt Ihrer Website in einer Hierarchie, so dass alle Seiten letztlich auf die Startseite der Website verweisen.

4. Karriereseite in Suchmaschinen Indizes eintragen 

Die meisten Suchmaschinen finden Ihre Karriereseite von selbst. Es schadet aber nicht, sie bei den wichtigsten Suchmaschinen einzureichen, einschließlich Google, Bing, Yahoo! und Ask.com, besonders wenn Ihre Karriereseite neu ist.

5. Diese Abkürzungen führen in die Sackgasse

Vermeiden Sie billige Black Hat SEO Tricks, wenn Sie Stellenanzeigen optimieren wollen. Wenn Sie den Inhalt mit Keywords vollstopfen, führt das wahrscheinlich dazu, dass Ihre Seite von den Suchmaschinen abgestraft wird.

6. Die Macht der Backlinks beim Stellenanzeige bewerben nutzen

Links, die von anderen Websites auf Ihre Website verweisen, können Ihren Suchmaschinen Platz entscheidend erhöhen. Backlinking ist Teil der sogenannten OffPage SEO und zählt nach wie vor zu den bedeutendsten SEO-Kompetenten. Verlinken Sie alles, was Sie im Internet veröffentlichen, mit Ihrer Karriereseite, einschließlich aller sozialen Netzwerke, die Sie verwalten, wie z. B. Ihre LinkedIn- oder Facebook-Seite. Wenn Sie eine offene Stelle in einer Jobbörse veröffentlichen, fügen Sie ebenfalls einen Link ein, der auf Ihre Karriereseite zurückverweist.

backlink

7. Regelmäßig gute Inhalte veröffentlichen

Der beste Weg, ein hohes Suchmaschinen-Ranking zu erreichen ist, es sich mit Inhalten zu verdienen, die für die Jobsuchenden, die Sie ansprechen wollen, relevant und wertvoll sind. Auf diese Weise können Sie Stellenanzeigen am nachhaltigsten optimieren und gleichzeitig das Online Employer Branding Ihres Unternehmens vorantreiben.

Google belohnt Websites, die regelmäßig relevante, vertrauenswürdige und hochwertige Inhalte veröffentlichen. Egal, ob es sich um Inhalte auf Ihrer Karriereseite oder um die Stellenbeschreibung in Ihrer Stellenausschreibung handelt. Betrachten Sie jeden Text, der Teil Ihrer Online-Präsenz ist, als eine Gelegenheit, mit den Kandidaten in Kontakt zu treten.

Fazit: SEO für Stellenanzeigen und Karriereseite bewerben

Obwohl es keine Rocket Science ist, ist das Erstellen einer sehr effektiven Karriereseite nicht so einfach, wie es aussieht. Es gibt Dinge, die Sie beachten müssen, und Schritte, die Sie unternehmen sollten, um Ihren Erfolg sicherzustellen. Mit diesen SEO für Stellenanzeigen Best Practices sind Sie und Ihr Unternehmen aber bestens gerüstet. Diese Maßnahmen sind eine gute Voraussetzung, um Ihre Stellenanzeigen zu optimieren und ein attraktive Online Arbeitgebermarke zu etablieren.

Sie wollen mehr über die Vorteile von SEO für Ihr Unternehmen erfahren? Lassen Sie uns gerne in einem kostenlosen Erstgespräch die SEO Potenziale Ihres Unternehmens genauer besprechen. Hier Termin vereinbaren!