Technische SEO verständlich erklärt: Best Practices für höhere Rankings

Technische SEO ist ein sehr wichtiger Schritt im gesamten SEO-Prozess. Wenn Sie Probleme mit der technischen SEO haben, dann ist es wahrscheinlich, dass Ihre SEO-Bemühungen nicht die erwarteten Ergebnisse erzielen werden.

Es ist daher entscheidend, dass Sie verstehen, was technische SEO ist und wie man sie richtig betreibt. Die gute Nachricht ist, dass Sie, nachdem Sie ein technisches SEO-Audit Ihrer Website durchgeführt und alle potenziellen Probleme behoben haben, sich nicht wieder damit beschäftigen müssen.

In diesem Beitrag erfahren Sie, was technische SEO ist und was die bewährten Praktiken sind.

Was ist technische SEO?

Technische SEO bezeichnet den Prozess der Optimierung Ihrer Website für die Crawling- und Indexierungsphase. Technische SEO unterstützt Suchmaschinen dabei, Ihre Website problemlos zu finden, zu crawlen, zu verstehen und zu indizieren.

Es wird “technisch” genannt, weil es nichts mit dem eigentlichen Inhalt der Website oder mit der Vermarktung der Website zu tun hat. Das Hauptziel für technische SEO ist die Optimierung der Infrastruktur einer Website.

Um zu verstehen, was die wahre Bedeutung von technischer SEO ist, lassen Sie uns mit einigen grundlegenden Begriffen beginnen.

Technische SEO Best-Practices

Nachdem geklärt ist, was technische SEO ist, sehen wir uns nun an, welche Best Practices es zu befolgen gilt. Sie können die Liste verwenden, um Ihr eigenes technisches SEO-Audit durchzuführen.

  • Angabe einer bevorzugten Domain
  • Canonical URLs
  • Optimierung der URL-Struktur
  • Structured Data Markup
  • XML-Sitemap-Optimierung
  • SSL und HTTPS
  • Website-Geschwindigkeit
  • Mobile Benutzerfreundlichkeit

Angabe einer bevorzugten Domain

Wenn Sie Ihre Website oder Ihren Blog anlegen, müssen Sie Ihre bevorzugte Domain angeben. Dadurch weisen Sie Suchmaschinen an, welche Variante der Domain Sie während der gesamten Lebensdauer Ihrer Website verwenden möchten.

Eine Frage, die sich viele stellen, ist, ob sie das www vor ihrer Domain verwenden sollen oder ob sie sich für die nicht-www-Version entscheiden sollen.

Es gibt keinen SEO-Vorteil durch die Wahl eines Formats gegenüber dem anderen, es ist nur eine Frage der persönlichen Präferenz.

Falls Sie es sich anders überlegen, können Sie 301-Weiterleitungen verwenden, um zwischen verschiedenen Formaten zu wechseln. Dies ist jedoch nicht empfehlenswert, da Domain-Migrationen immer ein Risiko mit sich bringen.

Canonical URLs

Jede einzelne Seite Ihrer Website sollte eine Canonical URL haben. Diese wird durch das Hinzufügen des Tags , imIhrer Beiträge und Seiten definiert.

Es ist eine einfache Möglichkeit, Google mitzuteilen, welche Version einer Seite bei der Indizierung Ihrer Website berücksichtigt werden soll. Das Konzept ist ähnlich wie bei der bevorzugten Domain, bei der eine einzelne Seite über verschiedene URLs erreichbar ist.

Sie können rel=”canonical” verwenden, wenn Sie Seiten mit ähnlichem Inhalt haben, für Seitenwechselzwecke und um Probleme mit Duplicate Content zu vermeiden, wenn Sie Inhalte von anderen Websites zu Ihrer Website hinzufügen.

Optimierung der URL-Struktur

Der nächste Punkt in Ihrer Liste für das technische SEO ist die Überarbeitung der URL-Struktur Ihrer Website. Mit URL-Struktur meinen wir das Format Ihrer URLs.

Die Best-SEO-Praktiken sagen Folgendes über URLs:

  • Verwenden Sie Kleinbuchstaben
  • Verwenden Sie – um Wörter in der URL zu trennen
  • Machen Sie sie kurz und sprechend
  • Vermeiden Sie unnötige Zeichen oder Wörter
  • Verwenden Sie Ihre gewünschten Keywords in der URL ohne Keyword-Stuffing

Im Allgemeinen müssen Sie, sobald Sie das Format Ihrer ständigen Linkstruktur definiert haben, nur noch Ihre URLs optimieren, wenn Sie neue Inhalte veröffentlichen.

Wenn Sie WordPress als CMS verwenden, werden Sie feststellen, dass WordPress beim Erstellen eines neuen Beitrags Ihren Beitragstitel nimmt und die URL erstellt.

Wenn Ihr Beitrag z. B. den Titel “Technische SEO verständlich erklärt: Best Practices für höhere Rankings” trägt, lautet die von WordPress generierte URL http://www.beispiel.de/technische-seo-verständlich-erklärt-best-practices-für-höhere-rankings.

Das ist nicht schlecht, aber Sie können sie kürzer machen, wie z. B. http://www.beispiel.de/technische-seo, was prägnanter und leichter zu merken ist.

Structured Data Markup

Strukturierte Daten gewinnen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung, da sie von Google in den Suchergebnissen stark genutzt werden. Einfach ausgedrückt sind strukturierte Daten Code, den Sie in Ihre Webseiten einfügen können und der für Suchmaschinen-Crawler sichtbar ist und ihnen hilft, den Kontext Ihres Inhalts zu verstehen.

Auch wenn strukturierte Daten mit dem Inhalt einer Website zu tun haben, fallen sie in den Bereich technische SEO, da Sie Code zu Ihrer Website hinzufügen müssen, um sie zu implementieren.

In unseren Artikel über die Google SEO Rich Snippets erfahren Sie, wie Sie Structured Data Markups erzeugen.

XML-Sitemap-Optimierung

Eines der wichtigsten Elemente für die technische SEO ist die XML-Sitemap-Optimierung.

Eine XML-Sitemap ist eine XML-Datei, die alle auf Ihrer Website vorhandenen Seiten/Beiträge auflistet. Neben ihrem Titel enthält sie auch das Veröffentlichungsdatum und das Datum der letzten Aktualisierung.

Suchmaschinen können die XML-Sitemap als Leitfaden verwenden, wenn sie eine Website crawlen. Die Optimierung der XML-Sitemap ist einfach: Nehmen Sie nur die Seiten in Ihre Sitemap auf, die für Ihre Website wichtig sind. In den meisten Fällen sind das Ihre Seiten, Beiträge und Kategorien.

Nehmen Sie in Ihre Sitemap keine Tag-Seiten, Autorenseiten oder andere Seiten auf, die selbst keinen originellen Inhalt haben.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Sitemap automatisch aktualisiert wird, wenn eine neue Seite veröffentlicht wird oder wenn eine Seite aktualisiert wird.

Verwenden Sie die Google Search Console, um Ihre Sitemap an Google zu übermitteln und den Status zu überprüfen.

SSL und HTTPS

HTTPS ist ein bekanntes Ranking-Signal und eine zusätzliche Möglichkeit, Vertrauen bei Ihren Nutzern aufzubauen.

Wenn Sie ein SSL auf Ihrem Server installieren, kann Ihre Website über https und nicht über http aufgerufen werden. Dies bedeutet, dass alle Informationen, die zwischen Ihrer Website und dem Server übertragen werden (z. B. Benutzernamen, Passwörter, persönliche Daten usw.), verschlüsselt werden.

In der Vergangenheit war SSL für eCommerce-Websites wichtig, aber heutzutage sollte jede Website ein SSL installiert haben. Wenn Sie kein SSL installiert haben, sollten Sie als erstes Ihren Hosting-Provider kontaktieren und ihn bitten, SSL in Ihrem Account zu aktivieren.

Das Hinzufügen eines SSL ist ähnlich wie die Migration zu einer neuen Domain mit viel Sorgfalt durchzuführen.

Website-Geschwindigkeit

Ein weiteres wichtiges Ranking-Signal ist die Website-Geschwindigkeit. Google erwähnt die Bedeutung der Geschwindigkeit in all seinen SEO-Empfehlungen.

Die Verbesserung der Website-Geschwindigkeit ist eine technische SEO Angelegenheit und erfordert Änderungen an Ihrer Website und Infrastruktur, um gute Ergebnisse zu erzielen.

page speed optimieren

Ihr Ausgangspunkt ist die Überprüfung Ihrer Geschwindigkeit mit drei Tools: Google Page Speed Insights, Pingdom Tools und GTmetrix. Die Tools geben Ihnen einige Empfehlungen, was Sie ändern müssen, um Ihre Geschwindigkeit zu verbessern.

In unserem Artikel Suchmaschinenoptimierung selber machen geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Website-Geschwindigkeit mit Hilfe von Plugins selber verbessern können.

Mobile Benutzerfreundlichkeit

Eine mobilfreundliche Website zu haben, ist nicht optional. Höchstwahrscheinlich ist die Mehrheit Ihrer Nutzer mobil unterwegs und mit der Einführung des Mobile-First-Index durch Google werden Ihre Rankings leiden, wenn Sie keine schnelle, mobilfreundliche Website haben. Es ist auch eine Aufgabe, die technisches Wissen erfordert, wie man es einrichtet.

Als erstes sollten Sie Ihrer Website mit dem Mobile-Friendly Test von Google unterziehen. Wenn Ihre Website den Test nicht besteht, steht Ihnen eine Menge Arbeit bevor und dies sollte Ihre erste Priorität sein.

Fazit zur technischen SEO

Technische SEO besteht aus einer Reihe von Checks und Einstellungen, die Sie optimieren müssen, damit Suchmaschinen Ihre Website problemlos crawlen und indizieren können.

Das Wort “technisch” impliziert, dass Sie ein gewisses technisches Wissen haben müssen, um einige der Aufgaben auszuführen (wie die Optimierung der Seitengeschwindigkeit, das Hinzufügen von strukturierten Daten usw.), aber es ist notwendig, dies zu tun, da Ihre Website sonst nicht ihr volles Potenzial erreichen wird.

Wir helfen Ihnen, wenn Sie für die technische SEO professionelle Unterstützung benötigen. Kontaktieren Sie uns für erfolgreiche SEO, damit Ihre Website das volle Ranking Potenzial entfalten kann. Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch und lassen Sie sich von unseren Kompetenzen überzeugen.