Was ist OffPage SEO? Die wichtigsten OffPage Faktoren

Um der Frage was ist OffPage-SEO auf den Grund zu gehen, sollten wir zuallererst erwähnen, dass es bei der OffPage-Suchmaschinenoptimierung nicht nur um Links geht. OffPage-SEO geht tiefer als das. Zum Beispiel sind Marken Erwähnungen (Ihre Website-URL oder Ihr Markenname, der auf einer anderen Website ohne einen Hyperlink erwähnt wird) ein integraler Aspekt der OffPage-SEO-Suchsignale.

Wenn Sie unseren Core Value Marketing Blog regelmäßig verfolgen, sollten Sie bereits wissen, dass wir als kluge Content Marketer normalerweise mit On-Page-SEO beginn. Aber da hören wir nicht auf. Denn die Dinge, die für Google wichtig sind, passieren zu einem großen Teil abseits Ihrer Website. Deshalb ist OffPage-SEO ein existenzieller Faktor erfolgreicher SEO.

OffPage-SEO verrät Google im Prinzip, was andere über Ihre Website denken. Wenn Sie zum Beispiel viele wertvolle Links haben, die auf Ihre Seiten verweisen, werden die Suchmaschinen davon ausgehen, dass Sie großartige Inhalte haben – also die Art, die den Nutzern einen Mehrwert bietet.

OffPage-SEO Faktoren

Sie haben bestimmt schon einmal das Zitat: „Qualität über Quantität“ gehört. Aber in SEO zählen auch die quantitativen Faktoren und die will ich Ihnen im Näheren erläutern.

Anzahl der Backlinks als OffPage-SEO Faktor

So viele Backlinks wie möglich zu haben, sei am wichtigsten, meinen Manche und Unrecht haben, tun sie nicht ganz. Aber so wirklich korrekt ist die Aussage wiederum auch nicht. Quantitativ viele Backlinks auf der Webseite haben jedoch auch ihre eigenen Vorteile.

Der Aufbau möglichst vieler Backlinks geht zum einen schneller und einfacher, wenn man sich nicht um die Qualität Sorgen machen muss. Dadurch wird das Ranking natürlich beeinflusst, aber durch diese Strategie könnte die Webseite es schneller nach oben schaffen.

Qualität der Links als OffPage-SEO Faktor

Qualitativ hochwertige Links sind vertrauenswürdig und deshalb an sich gut für die Domain Authority. Dazu gibt es verschiedene Seiten, die Checker anbieten, mit denen man die Score also das Ranking der Webseite zwischen den Zahlen 0 und 100 bestimmen lassen kann. Eines der verlässlichsten und aussagekräftigsten davon ist der Website “Authority” Checker von Ahrefs. Vor allem um eine Vergleichbarkeit herzustellen ist dieses Tool nützlich. Die “Website-Autorität” ist ein SEO-Konzept, das die “Stärke” einer Domain beschreiben soll.

Es gibt bereits ziemlich simple Möglichkeiten mit der OffPage-Optimierung anzufangen, zum Beispiel die Eintragung des Unternehmen in Branchenverzeichnisse. Auch bei diesen zeigt sich, wie bedeutend die Qualität der Links als OffPage-SEO Faktor ist. Qualitativ hochwertige Webkataloge sind empfehlenswert und liefern Trust von Seiten von Google. Auch wenn Branchenverzeichnisse im ersten Moment etwas veraltet wirken können, bietet ihre Online-Version eine legitime und gute Möglichkeit, vor allem bei lokalen Unternehmen das Thema OffPage-SEO zu starten.

Das Backlink Profil einer Webseite sollte eine natürliche Verteilung von Backlinks und Ankertexten haben, damit das Ranking der Webseite positiv beeinflusst wird.

OffPage-SEO Faktor Themenrelevanz

Mit dem Heranreifen von Suchmaschinen, hat man einige Metriken identifiziert, die das Ranking beeinflussen. Davon stand die Themenrelevanz von den anderen am meisten heraus.

Links, die auf verwandte Themen hinweisen, senden ein stärkeres Signal der Relevanz als solche, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Zum Beispiel hat es an mehr Bedeutung, wenn ein Cafe auf ein Kaffee Rezept verlinkt, als auf eine Online-Shopping-Seite.

Bedeutung der Ankertexte

Der Ankertext (auch genannt Linktext) ist der klickbare Text, der in einem Hypertext-Dokument als Hyperlink fungiert.

Ankertext Was ist OffPage SEO

Die besten SEO freundlichen Ankertexte erfüllen folgende Kriterien:

Präzision

Die Betitelung der Ankertexte spielt eine wichtige Rolle in der OffPage Optimierung. Sie gibt den Crawlern von Google Aufschluss darüber, was sich hinter dem Link verbirgt. Aussagekräftige Ankertexte mit einer klaren Bezeichnung was der Nutzer erwarten kann, wenn er auf den Link klickt, sind also wertvoller als Ankertexte die aus ganzen Sätzen bestehen oder unpräzise Wörter enthalten.

Auch wenn es keine bestimmte Textlänge für einen Ankertext gibt, sollte dieser dennoch präzise und deutlich sein, für ein besseres Leseverständnis.

Keyword Erwähnung

Seit dem Penguin Algorithmus Update, hat Google begonnen mehr auf die Keywörter in einem Ankertext zu achten. Sind zu viele vorhanden, könnte das auf einen unnatürlichen Erwerb hinweisen, was man natürlich vermeiden will. Deshalb bekommt man die besten Resultate bei einer Mischung. Also die von Keywörtern und Themenspezifische Ankertexten mit einer Variation von eher natürlich klingenden Texten, die nicht identische Keywörter in jedem Satz aufweisen.  

Auch sollten Sie noch bei Ankertexten beachten, dass man diese nicht überoptimieren sollte, da Sie ansonsten Gefahr laufen könnten als Black Hat SEO Taktik eingestuft zu werden.

Position des Links im Artikel

Die Position eines Linkes zeigt Google wie wichtig, dieser ist. Ein Link in einer Fußzeile hat nicht dieselbe Relevanz wie einer, der im fließenden Text vorhanden ist. Und je nach Bezug zum Inhalt, wird der themenrelevanten Link auch besser bewertet.

Erwähnungen im Web

Durch die Erwähnungen im Internet zeigt sich, wie relevant die Webseite ist. Je mehr, desto relevanter und umso besser ist es bei bekannteren Webseiten. 

Do-Follow, No-Follow

Was Sie für ein hochqualitatives Backlink Profil unbedingt beachten sollten, ist die Unterscheidung in  Dofollow- und Nofollow-Links. Wichtig ist die Balance zwischen diesen zwei Linkarten. Letztlich sollte das Ziel verfolgt werden, von relevanten Webseite mit einem natürlich gewachsenen Backlink Profil verlinkt zu werden. Grundsätzlich gilt, dass do-follow Links ein deutlich stärkeres Signal für Google sind, auf die verlinkte Seite zu folgen. Ich empfehle als Daumenregel, mit Ihrem Linkprofil eine Dofollow Quote von 60-80% des gesamten Backlink Profils anzustreben. Um Ihre aktuelle Quote zu ermitteln, prüfen Sie Ihre Seiten ganz einfach mit dem Website “Authority” Checker

dofollow-nofollow

Ihre dofollow Link-Quote ist niedrig? Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch und wir besprechen gemeinsam, wie wir Ihrer Online Präsenz zu einem qualitativ hochwertigen Linkprofil verhelfen.

Fazit zum Thema OffPage-SEO

Wir leben in einem Zeitalter, in dem Daten und Informationen an Bedeutsamkeit gewonnen haben, und es zu jedem Thema oder Gebiet tausende von Quellen und Webseiten gibt. Deshalb ist das Hegen und Pflegen sowohl als auch das Verbessern so wichtig.

Wir hoffen, Sie konnten einige nützliche Punkte aus unserem Artikel gewinnen und haben einen guten Überblick über die Frage Was ist OffPage-SEO bekommen. Fakt ist, dass die Off-Page-Optimierung entscheidend für den Erfolg Ihrer On-Page-SEO ist. Wie wichtig ein gutes Linkprofil ist, zeigt sich immer wieder in Backlink-Studien – selbst wenn Google seine Algorithmen noch so geheim hält.