SEO-Titel-Tag: Best Practices für Meta Title und Meta Beschreibung

In unserem Artikel zum Thema H1 Überschrift SEO sind wir bereits auf die Bedeutung und die Optimierungsmöglichkeiten der Überschriften eingegangen. In diesem Artikel wollen wir uns neben dem Title Tag, intensiv mit dem Meta Title und der Meta Description befassen. Ich gebe Ihnen am Ende dieses Artikels meine Meta Titel und Meta Description SEO-Best Practices an die Hand.

Titel Tag/ Meta Title Definition

Ein Titel-Tag bzw. den Meta Titel finden Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Seite klicken und “Seitenquelle anzeigen” wählen. Drücken Sie dann die Tastenkombination F, um nach dem Titel-Tag zu suchen.

Die in einem Titel-Tag enthaltenen Informationen erscheinen bei der Anzeige einer Webseite oben im Webbrowser und oben in den (meisten) Suchergebnissen.

Titel Tag Meta Title

Die Titel-Tags spielen für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung eine wesentliche Rolle. In der Tat ist es einer der wichtigsten SEO-Hotspots, zusammen mit der URL, dem Meta Tag, der Meta-Description, dem ALT-Attribut und den Links (z.B. Backlinks aus Linkbuilding Maßnahmen und interne Links).

Meta Title Länge

Es ist wichtig zu beachten, dass dieser Titel-Tag in Pixeln und damit in Zeichen begrenzt ist (512 Pixel; ca. 55 Zeichen). Ich selbst nutze das kostenlose Tool SERPsim, um die Meta Title Länge abzumessen und zu optimieren.

Meta Description Definition

Die Meta-Beschreibung ist einer der Meta-Tags einer Webseite. Mit diesen Meta-Informationen können Webmaster den Inhalt und die Qualität einer Webseite kurz skizzieren. Die Seitenbeschreibung für eine Webseite wird in der Regel angezeigt, wenn die Seite für eine bestimmte Suchanfrage als Snippet in den SERPs aufgeführt wird.

Meta Description

Vor langer Zeit war die Aufnahme des Keywords in die Meta-Beschreibung einer URL einer der SEO-Rankingfaktoren. Heute spielen die Qualität und Relevanz des Inhalts der Beschreibung eine viel wichtigere Rolle bei der Optimierung des Snippets. Bei guter Ausführung kann eine hochwertige Meta-Beschreibung den Traffic und die CTR (Click-Through-Rate) erhöhen, da ein relevantes Snippet den Nutzer dazu ermutigt, auf das Suchergebnis zu klicken. Ein direkter SEO-Faktor ist die Meta Description also nicht!

Meta Description Länge

Die Länge der neuen Google-Metabeschreibung beträgt bis zu 920 Pixel, was bis zu 158 Zeichen zulässt.

Auf mobilen Geräten liegt die Höchstgrenze bei etwa 680 Pixeln und 120 Zeichen. Auch für die Formulierung der Meta Beschreibung empfehle ich für eine optimale Meta Description Länge, das Tool SERPsim.

Title Tag Best Practices

Fehler bei den Title Tags zu machen ist ärgerlich und kann Ihre SEO Performance enorm ins negative beeinflussen. Deshalb haben wir Ihnen die wichtigsten Title Tag Best Practices zusammengestellt:

Meta Title Best-Practices

1. Eines der wichtigsten Dinge, die es zu beachten gilt, ist, dass Google Webseiten von oben nach unten durchsucht. Der Titel-Tag steht ganz oben auf einer Webseite und ist das erste, was Google sieht, um zu erkennen, worum es auf Ihrer Seite geht. Daher ist es äußerst wichtig, Ihr wichtigstes Schlüsselwort in den Titel-Tag aufzunehmen. Ihr Zielkeyword sollte ein relevantes, nicht markengebundenes Keyword mit hohem Suchvolumen sein.

2. Außerdem sollte das wichtigste Keyword immer an erster Stelle stehen, da Google dem ersten Wort des Meta Titels eine große Bedeutung beimisst. Insgesamt können bis zu vier Schlüsselwörter verwendet werden. Wortwiederholungen und Rechtschreibfehler sollten vermieden werden. Besteht der Titel aus mehreren Begriffen, sollten diese außerdem nicht durch einen Bindestrich, sondern durch einen senkrechten Strich “|” getrennt werden. Dadurch wird der Titel in den Suchergebnisseiten deutlicher angezeigt.

3. Außerdem sollte Ihr Meta-Titel den Nutzern einen kurzen, prägnanten und verständlichen Eindruck davon vermitteln, worum es auf der Seite geht und warum sie für sie relevant ist. Begriffe, die keine Informationen über den Inhalt der Seite liefern, wie z. B. “Willkommen” oder “Home”, sollten vermieden werden. Darüber hinaus sollte Ihr Titel für die Nutzer ansprechend sein, um die Klickrate zu erhöhen. Vor allem Online-Shops sollten daher Call-to-Actions (CTAs) für SEO verwenden und die Einzigartigkeit des eigenen Angebots im Vergleich zur Konkurrenz hervorheben.

4. Wird kein Meta-Titel angegeben oder ist er nicht aussagekräftig genug, besteht die Gefahr, dass Google automatisch einen Titel für Ihre Webseite auf der Grundlage des Inhalts dieser Seite erstellt. Da dies nicht immer zu guten Ergebnissen führt, ist es wichtig, sicherzustellen, dass für jede Seite einer Website ein Meta-Titel definiert wird. Auf der Seite HTML-Verbesserungen in der Search Console können Sie leicht überprüfen, welche Ihrer Seiten fehlende oder problematische Meta-Titel haben.

5. Insgesamt sollten Sie jeden Meta-Titel nur einmal auf Ihrer Website verwenden, da er den individuellen Inhalt jeder Seite widerspiegeln sollte. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass einzelne Unterseiten für bestimmte Suchanfragen ein hohes Ranking erreichen. Wenn Sie stattdessen für jede Unterseite einer Website denselben Meta-Titel verwenden, verschenken Sie einen Großteil Ihres SEO-Potenzials, da Google in der Regel nur eine Seite einer Domain in den Ergebnissen für eine bestimmte Suchanfrage anzeigt. Wenn Sie eine große Website haben, können Sie Ihre Metatitel auch automatisch generieren lassen. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass diese Meta Titel auch für jede Seite individuell sind.

Wichtig: Ihr Title-Tag wird von echten Menschen gelesen.

Meta Description Best-Practices

  1. Verwenden Sie einen nutzwertorientierten Text

Ihre Meta-Beschreibung muss klar den NUTZEN beschreiben, den jemand von Ihrer Seite hat. Was dieser Nutzen ist, hängt stark davon ab, worum es auf Ihrer Seite geht. Und von dem Suchbegriff, mit dem die Besucher auf Ihre Seite gekommen sind.

  1. Bleiben Sie unter 155 Zeichen

Google schränkt ein, wie viel von Ihrem Meta-Beschreibungstag in den SERPs angezeigt wird. Insbesondere werden in der Regel nur die ersten 155 Zeichen Ihrer Beschreibung angezeigt. Sie sollten also darauf achten, dass Ihre Meta-Beschreibungen nicht mehr als 155 Zeichen enthalten. Andernfalls könnte Ihre Beschreibung abgeschnitten werden. Oder Google verwendet Ihre Beschreibung möglicherweise gar nicht.

  1. Lassen Sie sich von Google Ads inspirieren

Wenn Sie nutzenorientierte Beschreibungen schreiben und unter dem von Google vorgegebenen Zeichenlimit bleiben, dann sind Sie bereits 90 % der Menschen, die Meta-Beschreibungen schreiben, voraus. Aber wenn Sie Ihre Beschreibungen auf die nächste Stufe heben wollen, versuchen Sie, Text aus Google-Anzeigen zu kopieren.

Und warum? Die Platzierung von Google-Anzeigen basiert darauf, wie viel Inserenten bieten. Aber auch die Qualitätsbewertung.

Insbesondere Anzeigen mit einer hohen Qualitätsbewertung werden pro Klick weniger bezahlt als Anzeigen mit einer niedrigen Qualitätsbewertung.

Und der Faktor Nr. 1, der sich auf den Quality Score auswirkt? Die Klickrate. Mit anderen Worten: Anzeigen, die häufig angeklickt werden, kosten weniger pro Klick. Wenn Sie also eine Anzeige in den Suchergebnissen sehen, können Sie sich darauf verlassen, dass sie eine hohe Klickrate hat. Das heißt, Sie haben einen bewährten Text, den Sie im Titel und in der Beschreibung Ihrer Seite verwenden können.

  1. Verwenden Sie das aktuelle Jahr (oder den aktuellen Monat)

Dies macht nur Sinn, wenn für Ihren Inhalt eine hohe Zeitrelevanz besteht. Andernfalls müssen Sie sich nicht darum sorgen, ein Datum in Ihre Beschreibungen einzufügen. Wenn Ihr Inhalt jedoch besonders aktuell sein muss, empfehle ich, Beschreibungen mit Datumsangaben zu testen.

  1. Ihr Ziel-Keyword einbeziehen

Sie sollten Ihr gewünschtes Schlüsselwort mindestens einmal in Ihrer Meta-Beschreibung erwähnen. Und zwar nicht, weil es Ihnen einen direkten SEO-Vorteil bringt.

(Denken Sie daran: Suchmaschinen verwenden den Inhalt Ihrer Meta-Beschreibung nicht als Ranking-Signal).

Aber es kann Ihnen helfen, mehr Klicks zu bekommen. Erstens macht Google Ihr Schlüsselwort in den SERPs fett. Das hilft, es hervorzuheben. Zweitens unterstreicht Ihr Schlüsselwort, dass Sie gut zu der Suchanfrage der Person passen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag / Service?

Geben Sie Ihre Bewertung ab!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 16

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.