Relaunch Website: SEO freundliche Gestaltung in 15 Schritten

Der Relaunch einer Website ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Online-Spiels. Leider kann selbst das beste Redesign zu massiven SEO-Traffic-Einbrüchen führen. Es ist üblich, dass Websites ca. 30 % des Traffics verlieren, wenn Google die Seiten neu aufruft, und es kann ca. 3 Monate dauern, bis dieser Wert wieder erreicht wird. Bei schlechter Umsetzung haben wir jedoch dauerhafte Traffic-Einbrüche gesehen, weshalb wir diesen Relaunch Website SEO Leitfaden erstellt haben. Hier finden Sie eine Checkliste mit weiteren Punkten, die bei einem Website-Launch oft vernachlässigt werden, aber einen langfristigen Einfluss auf SEO und Tracking haben können.

Relaunch Website SEO: Vor dem Launch

Die Pre-Launch-Phase umfasst den umfangreichen Zeitraum vor dem eigentlichen Livegang Ihrer neuen Website. Wenn Sie diese Vorbereitungsarbeit nicht einplanen, werden Sie beim Start Ihrer neuen Webseite von Seiten der SEO Probleme bekommen. Die folgenden Punkte sind deshalb die Grundlage dafür, den Relaunch der Website SEO freundlich zu gestalten:

1. Analysieren Sie Ihre aktuelle Website.

Bevor Sie Ihre Website neugestalten, müssen Sie die Leistung Ihrer aktuellen Website bewerten. Neben den Rankings für wichtige Keywords, sollten Sie auch die Absprungrate, die Verweildauer auf der Website, die Domain-Autorität, die Anzahl der neuen Besucher und die Gesamtzahl der generierten Verkäufe betrachten.

Mit diesen Informationen können Sie feststellen, was auf Ihrer Website funktioniert und was nicht. Sie können dann das, was funktioniert, beibehalten und das, was nicht funktioniert, im Rahmen Ihrer Neugestaltung verbessern, anstatt bei null anzufangen. Wir helfen Ihnen im Rahmen eines professionellen SEO Audits dies herauszufinden und diese wichtige Grundlagen, um den Website Relaunch SEO freundlich gestalten zu können, zu legen.

2. Planen Sie die Weiterleitung von Traffic

Eine 301-Weiterleitung ist die Art und Weise, wie Sie Google mitteilen, dass Seiten auf Ihrer Website umgezogen sind. Auf diese Weise landen Nutzer, die irgendwo im Internet auf Links klicken, die alte URLs enthalten, immer noch an einer hilfreichen Stelle auf Ihrer Website.

  • Machen Sie eine Liste aller URLs, die sich ändern, und erstellen Sie eine Tabelle, die die alte URL der neuen URL zuordnet.
  • Erstellen Sie eine Liste aller URLs, die nicht auf die neue Site migriert werden (d.h. alle Seiten, die Sie loswerden). Wenn Sie den Inhalt Ihrer Website überprüfen, werden Sie einige Seiten mit geringeren Mehrwert entdecken, die es nicht wert sind, aktualisiert zu werden. Diese Seiten könnten veraltet, redundant oder irrelevant für Ihr Unternehmen sein, weshalb sie praktisch keinen qualifizierten Traffic bringen.
  • Bonus: Erstellen Sie eine Content-Liste Ihrer Website und führen Sie dann ein Kill/Keep/Clean für alle Ihre Inhalte durch. Eine einfache Möglichkeit, diese Liste zu erstellen ist, in Google Analytics zu gehen und eine vollständige Liste aller Seiten für das letzte Jahr und darüber hinaus, als CSV zu exportieren.

3. Google Analytics-Migration planen

Erstellen Sie eine Tabelle mit allen fest kodierten Ereignis-Tags und deren Position (z. B. Button-Klicks oder Downloads, die Sie mit bestimmten Code-Snippets verfolgen) und fügen Sie diese auf der neuen Website hinzu, bevor sie live geht. Noch besser ist es, den Google Tag Manager zu verwenden, um alle Ihre Tags an einem Ort zu verwalten. Wenn Sie den Google Tag Manager nicht für die Bereitstellung Ihres grundlegenden GA-Tracking-Codes verwenden, muss dieser ebenfalls migriert werden, da sonst das grundlegende GA-Tracking (Sitzungen, Seitenaufrufe, Nutzer usw.) nicht mehr funktioniert. Schließlich sollten Sie sicherstellen, dass Sie wissen, wie alle aktuellen Ziele getrackt werden und wie sie sich auf der neuen Website ändern. Wenn sich das Event-Tagging oder die URL-Struktur ändert, dann müssen auch die Ziele aktualisiert werden.

4. Aktualisieren Sie Ihre Website-Architektur

Für einen SEO freundlichen Website Relaunch sollten Sie sicherstellen, dass die verbleibenden Seiten so strukturiert sind, dass Besucher und Suchmaschinen sie leicht finden und ihre Beziehung zueinander verstehen können.

Stellen Sie sicher, dass die Seitennavigation, das Tagging-System, die URL-Benennung und die Programmierpraktiken beim Relaunch der Website mit Hinblick auf SEO gestaltet sind. Dazu gehört eine schlanke Kodierung, die die Ladezeit der Seite möglichst gering hält, und eine mobilfreundliche Gestaltung der Seite.

Zum Beispiel könnte Ihre Homepage auf Ihre Seiten “Über uns”, “Produkte”, ” Service”, “Neuigkeiten” und “Kontakt” sowie auf Ihre Blogseite verlinken. Jede dieser Seiten verweist auf andere Inhalte auf Ihrer Site. Die Blog-Homepage kann zum Beispiel auf Kategorie Seiten verweisen, die wiederum auf einzelne Blog-Einträge verweisen. Diese wiederum verlinken auf Autorenseiten.

Diese Struktur hilft den Suchrobotern nicht nur, die Beziehung zwischen den Seiten zu verstehen, sondern auch die Bedeutung der einzelnen Seiten. Da mehr Seiten auf Ihre Blog-Homepage verlinken als z.B. auf eine Autorenseite, geben die Suchmaschinen der Blog-Homepage mehr Bedeutung.

5. Testen Sie Formulare

Durch das Testen von E-Mail-Anmeldeformularen und Kontaktformularen stellen Sie sicher, dass diese die richtigen Daten an die richtigen Stellen weiterleiten. Eine gute Qualitätssicherung kann den Unterschied zwischen einem erfolgreichen Website-Start und einem großen Desaster ausmachen.

6. Richten Sie ein Keyword Tracking ein

Erstellen, bereinigen und verfeinern Sie Ihre Liste der getrackten Keywords, die den Großteil Ihres Traffics ausmachen. Dies wird Ihnen helfen, zu verfolgen, ob Sie Ihre Relevanz behalten, wo es wichtig ist.

Achten Sie bei der Analyse Ihrer Website darauf, welche Seiten die meisten Shares, Views und Inbound-Links haben und für welche Keywords diese Seiten ranken. Dies sind Assets auf Ihrer aktuellen Website, die Sie bei der Neugestaltung schützen müssen. Wenn Sie das nicht tun, können Sie Ihre SEO erheblich beeinträchtigen.

Relaunch Website SEO: Nach dem Website Launch

7. Richten Sie 301-Weiterleitungen gemäß Ihrem oben genannten Plan ein

Stellen Sie sie im von Ihnen verwendeten CMS live. Überprüfen Sie die Weiterleitungen.

8. Überprüfen Sie auf 404s

Verwenden Sie Google Search Console oder Google Analytics (Seitenaufrufe von “Seite nicht gefunden”) und erstellen Sie eine Liste aller URLs, die Nutzer auf eine 404-Seite bringen. Erstellen Sie eine Tabelle, in der Sie die korrekten URLs notieren, und richten Sie diese als 301-Weiterleitungen ein (verwenden Sie unsere Tabelle am Ende dieses Artikels). Fangen Sie an, die zu korrigieren, die Sie übersehen haben. Mit diesen Tools erhalten Sie eine (hoffentlich) kurze Liste der fehlerhaften Seiten.

9. Überprüfen Sie Google Analytics mit Hilfe von Echtzeitberichten

Stellen Sie sicher, dass die Daten durchkommen und dass alle benutzerdefinierten Ereignisse, Ziele oder Berichte sich so verhalten wie gewünscht. Stellen Sie sicher, dass GA migriert wurde, da es ein wichtiges Tool ist, um festzustellen, ob Sie organischen Traffic verlieren!

10. Überprüfen Sie die Google Search Console und laden Sie eine neue Sitemap hoch

Suchen Sie nach anderen Crawl-Fehler mit hoher oder mittlerer Priorität. Während dieses Schritts haben wir einmal gesehen, dass die robots.txt-Datei einer Website die gesamte Website uncrawlbar machte – wenn wir das nicht innerhalb von 24 Stunden bemerkt hätten, hätte dies den Traffic unseres Kunden stark beeinträchtigt! Sobald Ihre Website live ist, müssen Sie Ihre XML-Sitemap aktualisieren und sie in der Google Search Console an Google übermitteln. Eine Sitemap ist wie ein Grundriss Ihrer Website. Sie listet alle relevanten URLs auf, damit die Crawler der Suchmaschinen die Struktur Ihrer Website verstehen und sie leichter bewerten und ranken können.

11. Stellen Sie sicher, dass Ihre alte Website nicht von Suchmaschinen gecrawlt werden kann

Abhängig von der Plattform und der Art und Weise, wie die “Migration” geschieht, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun.

12. Meta Tags überprüfen

Stellen Sie sicher, dass alle neuen Seiten benutzerdefinierte Meta-Beschreibungen, Titel-Tags und alle anderen benötigten Metadaten haben.

13. Ladegeschwindigkeit überprüfen

In der Tat erwarten 47% der Verbraucher, dass eine Webseite in zwei Sekunden oder weniger geladen wird. Aber die Geschwindigkeit einer Website ist nicht nur für die Benutzerfreundlichkeit wichtig – sie ist auch ein Ranking-Faktor für die Suche.

Führen Sie eine Überprüfung der Seitengeschwindigkeit mit Tools wie Pingdom und Google PageSpeed Insights durch. Lange Seitenladezeiten wirken sich negativ auf die SEO aus. Finden Sie also langsame Seiten und sorgen Sie mit einer Pagespeed Optimierung für schnellere Ladezeiten.

Um Ihre Seitenladezeit zu verbessern, sollten Sie Ihre Dateien komprimieren, ein Content Distribution Network (CDN) hinzufügen, Ihren Code minifizieren und ein Caching-Plugin auf Ihrer Website verwenden. Die Befolgung dieser Schritte wird die Seitenladezeit reduzieren und die technische SEO Ihrer Website verbessern.

14. Überprüfen Sie die Keyword-Liste

Beobachten Sie die Performance-Werte der wichtigsten Landing Pages und überwachen Sie die Position für die wichtigsten Keywords. Bauen Sie Links auf, um alle Haupt Keywords zu stärken, die abrutschen.

15. Überprüfen Sie den organischen Traffic nach einem Monat

Wenn es einen großen Einbruch gibt (20 % oder mehr), der nicht zurückzukehren scheint, gibt es wahrscheinlich ein technisches Problem, das dem organischen Wachstum im Weg steht. Der Branchen-Benchmark: Der organische Traffic sollte innerhalb von 3 Monaten nach einem Seitenwechsel wieder auf dem normalen bzw. vorherigen Niveau sein (wenn nicht schon früher).

Sie sehen es wartet einen Vielzahl an Aufgaben bei einem Website Relaunch auf Sie. Einige davon weisen Fallstricke auf. Wir haben in der Vergangenheit zahlreiche Website Relaunchs begleitet und Kunden dabei geholfen, dass Ihr Website Relaunch SEO freundlich ist. Kontaktieren Sie und für ein persönliches Gespräch in den wir Ihren Website Relaunch besprechen können.

Wie hilfreich war dieser Beitrag / Service?

Geben Sie Ihre Bewertung ab!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.